Pfefferspray.net
Informatives Portal rund um das Thema Pfefferspray.

Unterschied zwischen einem Pfefferspray mit Nebelstrahl oder mit Direktstrahl. Große Reichweite. Kein genaues Zielen erforderlich. Mehre Gegner mit Sprühnebel ausschalten. In geschlossenen Räumen. Breitstrahl.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, die Richtigkeit, die Qualität und die Aktualität der auf diesen Internetseiten bereitgestellten Informationen. 

Navigationshilfen

Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Häufige Fragen

Forum

Neuigkeiten

Aktuelle Nachrichten


Unterschied zwischen Direktstrahl und Breitstrahl

Pfefferspray ist als Abwehrwerkzeug gegen wilde Hunde eine Chance, durch die man die eigene Unversehrtheit gewährleisten kann.

FlüssigstrahlFlüssigstrahl

Ein Pfefferspray, welches mit einem gestreckten Strahl (Flüssigstrahl) arbeitet ist besonders im Freien von Vorteil, weil es  richtungsstabil ist und vom Luftzug wenig beeinflusst wird.  Es macht ein genaues anvisieren möglich, weshalb man besser trifft und Irritationen erzielen kann, wenn man präzise die Augen trift. Ein Strahl-Pfefferspray ist etwas schwieriger in der Nutzung wenn man es nicht versteht gut zu zielen besonders wenn es mehrere Angreifern sind ist es weniger geeignet, da man dann auf jeden Schurken einzeln und von neuem zielen müsste, was bei breiteren Nebelschwaden nicht der Fall ist.

Nebelstrahl

Ein Pfefferspray, welches auf Knopfdruck einen Nebelkegel aus Naturpfeffer absprüht ist im Freien nicht immer so gut geeignet, da bei stärkerem Gegen-Wind die Wolke praktisch auseinander gerissen wird, es kann also sein, dass man seinen Angreifer gar nicht trifft und sogar das der Nebelschwaden einem selbst entgegen weht.  Außerdem ist es mit einem Nebel nicht so einfach punktgenau zu treffen und die Reizungen können geringer ausfallen, weil sich die Reizstoffe eher auf eine große Fläche verteilen und nicht auf  den Punkt konzentrieren.  



Vorteile bringt diese Reizstoff-Bauweise aber, wenn man es mit mehreren Angreifern zu tun bekommt, da man diese so besser auf einen Schlag erwischen kann.


Beide Sonderarten haben sowohl Vorteile wie Nachteile, die man von Fall zu Fall gegeneinander abwägen muss. Insbesondere wer sich den sicheren Umgang mit solch einem Hundeabwehrspray noch nicht zutraut und an seinem Talent zweifelt, wenn es darum geht zu zielen ist sicherlich mit einem Nebel Abwehrspray besser bedient.


Damit keine Missverständnisse auftreten. Der Text richtet sich vornehmlich an unsere Leser aus Österreich und Schweiz. In Deutschland bleibt das Tierabwehrspray immer noch ausschließlich eine Methode gegen Kampfhunde.